andere Adresse

Sonntag, 19.10.2014

Hallo ihr Lieben!! Also für alle, die es noch nicht wissen: mein Blog ist jetzt unter dieser Adresse abrufbar: kiwidownunder86.blogspot.com

 

Viel Spass beim Lesen und Bilderschauen! Hab euch alle lieb und denke ganz oft an euch!!!!! :-)

 

Eure Theresa mit lovely greetings

perfektes Wetter zum Blog schreiben und gemütlich beim Tee lesen

Mittwoch, 08.10.2014

Ich sitz hier so schön auf der Veranda, mit heissem Roibostee, mit Blick aufs Meer...heut ist ein grauer Tag, wolkenverhangen und es nieselt ein bisschen. Perfekt zum Blogschreiben und mal keine Tour machen, sondern relaxed mein lustiges Buch zuende lesen und Tee trinken..die anderen müssen sicher auch schon komisch gucken, wenn ich lese...denn alle paar Minuten muss ich in mich hineinkichern, so cool und witzig schreibt die Anke :-D

Hab mich entschieden heute zum Touri-Center zu gehen und mir doch son Flexipass fürn Bus zu kaufen. Da komme ich wirklich günstiger bei weg. Heute ist die letzte Nacht in diesem supergemütlichen Hostel, deshalb wohl der Name "Mousetrap" :-) ist auch wie ne Falle hier, in Paihia, in der Bay of Island. Hätte nicht gedacht, solange hier zu sein. Aber es tut auch gut, ein paar Tage hintereinander an einem Ort zu bleiben, der schön ist. So getrieben und unvorbereitet von einem Ort zum anderen zu reisen, nur für ein oder zwei Nächte, dann weiter, ist nicht gut und wirklich entspannt, hab ich ja an Kerikeri gemerkt.

Kein Wunder, dass hier soviele Deutsche abhängen, ist wirklich superschön hier und alle netten Sachen bequem beieinander..vorgestern die Tour mit den Delphinen war echt schön (komisch, irgendwie fällt mir kein anderes Adjektiv mehr ein..), aber auch nur so halb, weil wir leider nicht zu den Tieren ins Wasser konnten, da sie Babys dabei hatten..war sehr schade, ich hätte so gerne Hautkontakt mit den süßen Delphinen gehabt. Mensch, und wie sie alle schnell ihre Fotokameras gezückt haben, als es hieß: "There are Dolphins!!" :-D Ein Pärchen war besonders extrem, es hatte ständig, ohne auch mal so zu genießen, fotografiert..sogar eine kleine Fotokamera an der Stange haben sie dabei gehabt, die sie unter Wasser gehalten haben, als der Delphin unter dem Boot schwamm...echt übertrieben :-D selbst ich hab mich ja schon unwohl gefühlt, als ich nur so fotografiert hab, weil bestimmt der Bootsführer bei sich dachte: "Ach die Touris..alle gleich, wenn n Delphin kommt, rennen se alle sofort hin und fotografieren drauf los!"

Aber Scott, der Bootsfüher sah echt schnuckelig aus, ein Engländer, hatte zwar n leicht schwuligen Touch und ein paar Botoxspritzen zuviel intus, aber trotzdem.. er hatte irgendwie Charme...:-D und da ich die einzige Deutsche unter den 12 Besatzungsmitgliedern war, hatte ich genug Zeit zum Observieren..da war wirklich ein älterer Mann dabei, der aussah wie Anthony Hopkins, sogar dieses verschmitzte Grinsen hatte er drauf..oder ein anderer Typ, der sich, noch bevor wir ablegten, eine Ladung Sonnenmilch auf die Arme und Beine verteilt hat und aussah wie der eine Ganove aus "Kevin allein zu Haus", der ein Bügeleisen volle Kanne ins Gesicht bekommen hat :-D

Oh ja, und noch ein anderer etwas in die Jahre gekommener, aber attraktiver Mann, der so eine schöne männlich-tiefe Stimme wie Richard Gere hatte...schmacht....ich hing an seinen Lippen wenn er sprach, was er leider zuwenig  tat ....:-(

Aber laut Scott, der sich immer so galant und katzenartig auf dem Boot bewegte und die Seile routiniert und behände umwickelte und knotete....(war sehr schön anzusehen und bald noch spannender als nach Delphinen Ausschau zu halten :-D .... er sagte auf jeden Fall, dass wir Glück hatten, gleich zwei Gruppen von Delphinen gesehen zu haben und es Tage gibt, an denen entweder nur ein Pärchen oder gar keine Tiere gesichtet werden. Ja, dachte ich, wenn wir schon nicht zu den Tieren ins Wasser dürfen, muss er ja mit irgendwas aufwarten :-D aber das Geld hat sich trotzdem gelohnt, es war schön, einfach nur auf dem Wasser zu sein, das Wasser glitzern zu sehen und es schwappen zu hören..:-)

Und das allergrößte überhaupt war nach dem Segeltrip am Paihia Beach zu baden, das erste Mal hier :-) es war so schweinekalt aber so richtig schön erfrischend! Das Wasser war seicht, einfach zu schwimmen, mit der Sonne und den Booten im Hintergrund, echt traumhaft war das :-) und davor mit nem riesigen Eis es mir auf einem der unzähligen Bänke im Zentrum gemütlich gemacht und einem Mädchen gelauscht, wie sie an dem bunt-bemalten Klavier Soundtracks von "Die fabelhafte Welt der Amelie" gespielt hat. Witzig war, sie sah auch so aus wie Amelie, nur mit etwas längerem Haar und im Vorbeigehen hörte ich sie mit ihrem Vater französisch reden.

Gestern war ich zur Abwechslung wieder wandern, zu den Haruru Falls, war wirklich traumhaft mal wieder, wie jedes Fleckchen hier :-) ich musste zwar den lieben langen Weg wieder zurückgehen, aber war nicht weiter wild, genau genommen war es ja nicht genau derselbe Weg- alles eine Frage des Blickwinkels. Und wieder wunderschöne Vögel beobachtet und vor die Fotolinse bekommen, ja die Tiere machen die Wanderung erst so richtig wandernswert. Auf dem Rückweg bin ich barfuss (muss ja auch an meine Therapie für meinen arthritisgeplagten Zeh denken) übern Strand zurück nach Paihia gegangen, und wieder ne Handvoll Muscheln eingesackt..aber ich glaube ich muss den Tatsachen ins Gesicht schauen..es werden so langsam zuviele Muscheln in meiner Tasche. Hab nach nur einem Monat Neuseelandaufenthalt eine kleine Kosmetiktasche vollgesammelt. Das ist zuviel, leider, muss sie wohl oder übel wieder in den Sand aussetzen..hab schon überlegt, sie alle auf meinen Hut zu kleben, aber dann wird mir das ja auf dem Kopf zu schwer...nee, es führt kein Weg dran vorbei, sie müssen weg...schnief...schnief...

So und jetzt mach ich mich auf dem Weg zum Touri-Center, buche die Fahrt nach Kaikohe für morgen und bin gespannt auf meine zweite Wwoofing Farm :-)

Bis dann ihr Lieben und machts gut!!!!

 

 

 Let`s swimming with the dolphins :-D haben an einem Strand angelegt für ne Stunde und statt auf der Insel wandern zu gehen oder zu schnorcheln, hab ich lieber n Krebs beobachtet aber er ist leider nicht ganz rausgekommen aus seinem Schneckenhaus .. als ich mich grad auf den schönen warmen Sand niederließ, mussten wir schon wieder zurück zum Boot auf zu den Wasserfällen ein Schopfwachtelpärchen hab sie endlich erschnuppert, die Pflanze die nach Nüssen riecht die zwei Piepmätze sind mir auf dem Hin-und Rückweg begegnet ab in den Mangrovenwald und überall hat es immer so geknackt, hab nicht herausgefunden woher das Geräusch kommt... etliche von Weißwangenreihern haben hier ihr Nest in den Baumwipfeln angekommen da sind se wieder die kleinen Scheisserchens  sehen schon witzig aus :-D ein Austernfischer, oder lustiger: Oyster-catcher soviele schöne Muscheln!!  das war yummy nach der langen Wanderung :-Pdas gemütlichste Hostel bisher

das war n kurzer Trip nach Kerikeri

Montag, 06.10.2014

Ja, ich hätte schon gern mehr Zeit in Kerikeri verbracht, aber es sollte nicht so sein...erstmal bin ich ja frohen Mutes durch die Stadt getingelt und hab nach dem einzigen BBH-Hostel und das einzige, was preislich für mich in Frage kam, gesucht. Und die Stadt gibt auch den Anschein, dass alles in der Nähe ist. Aber der Schein trügte..das Hostel, das ich suchte, war Kilometer weiter weg von der Stadt in einem anderen Ort, führte am Highway entlang, also auch nicht so prickelnd zu gehen. Was ich ausprobierte, bis mich ein Maori mit dem Auto aufpickte und mit mir zusammen den Weg zum Hostel abfuhr. Nach gefühlten 15min Fahrt standen wir dann vor dem verlassenen Hostel, was eher einem Orangenhain mit einer kleiner Baracke mittendrin glich als einem betriebenen Hostel.

Ich schaute nur Dower an, wie er sich vorstellte und auch zufällig politisch groß aktiv, und sagte, dass ich nicht hier bleiben möchte :-D er nahm mich weiter mit, holte seinen Kumpel vom Krankenhaus ab und fuhr uns beide zu einem Campingplatz, den ich zuvor auch schon abgelaufen hatte und nach Preisen gefragt hab. Ja, dieser Kumpel hatte nämlich da eine Hütte gemietet, mit anderen Leuten zusammen. Und da fragte er mich, ob ich nicht dazukommen möchte. Weil ich auch keine Lust mehr hatte nach etwas anderem zu suchen, sagte ich zu und musste satte 30 NZ bezahlen...ich dachte, ich mach das nur für eine Nacht, dann kauf ich mir n Zelt und bleib die restlichen Nächte auf diesem Campingplatz für weniger Geld. Und dieses Zelt wollte ich günstig im Warehouse kaufen, das wiederrum lag auch in nem anderen Ort, kilometerweit weg, und hitch- hiking wollte ich nicht...da muss meine Not schon sehr groß sein, dass ich das mache :-D ich habe alle anderen Shops in der Stadt abgeklappert und keiner hatte ein erschwingliches Zelt für mich. Ich hätte auch eine Woche in der Hütte schlafen können, für günstige 125 NZ. Das wäre super gewesen, aber es ist keine Woche mehr bis zum 10th Oct. wo ich dann bei der Wwoofing Farm anfange.

Tja, hab hin und her überlegt, was ich mache. Das Busstreckennetz ist so schlecht oder quasi gar nicht vorhanden in Kerikeri, dass es für mich keinen Sinn mehr machte dazubleiben. Deshalb hab ich kurzerhand den Intercity zurück nach Paihia genommen, der da an der Ecke stand. Ja und jetzt bleib ich gemütlich bis zum 10th Oct. hier im Hostel in Paihia und fahre dann an dem Morgen los nach Kaikohe und werd da von Hans and Mary abgeholt. Wird auch wieder am Arsch der Heide sein, weil sie sagten, dass ihre Farm noch 70 km weiter weg von Kaikohe ist, aber naja, wenigstens wieder eine Woche freie Unterkunft, vernünftiges Essen und wieder intensiver Englisch sprechen :-D

Trotz des kleinen Ärgers in Kerikeri, weil ich mir das da anders vorgestellt hab, einfacher, hab ich auch da interessante Begegnungen gehabt. Im Hostel hab ich bisher nur Menschen kennengelernt, die auf der Durchreise sind und noch keinen Plan haben was weiter geht, bzw am Anfang ihres Travels stehen. Auf dem Campingplatz hatten die meisten einen Job, die ich kennengelernt hab, also ein ganz anderes Gefühl da mit den Leuten. Einige von denen leben da schon seit Monaten in den Hütten, haben ein geregelten Tagesablauf. Da war z.B. ein ganz witziger Bengel, wie n Mann sah der noch nicht aus :-D, der mit nur 30 NZ nach NZ gekommen ist und gleich nach Arbeit gesucht hat in Kerikeri. Ihn wollte keiner, aber er blieb hartnäckig, arbeitete ein bisschen schwarz und jetzt hat er seit 2 Monaten einen festen Job bei ner Firma, die Fensterrahmen herstellt. Wenn er will kann er sich ein Arbeitsvisum besorgen und für 3 Jahre in Neuseeland bleiben. Ja, so kanns auch gehen...:-D 

Am Abend hab ich dann noch mit n paar Campern n Film geschaut, die aussahen, als seien sie Einheimische, nicht so geleckt wie die Hostelbeuscher (einschließlich mir :-D  und selbst das war ne coole Erfahrung...zusammen lachen, obwohl man sich nicht kennt, war auch cool :-D und deshalb will ich unbedingt zelten, und in der Hochsaison im Sommer ist noch mehr los auf den Campingplätzen, da wirds sicher noch anders und lustiger..

....und weil ich bisher noch kein Geld für irgendwelche Events ausgegeben hab und ich dachte, ich müsste mir auf den Schreck in Kerikeri was gönnen, hab ich mir ganz mainstream und touri-like eine Segeltour gebucht heute :-D :-D swimming with the dolphins!!!! Yeahhhh!!! :-D ich muss aufs Wasser, entspannen und wenn ich auch noch dazu mit Delphinen schwimmen kann (egal wie kalt das Wasser ist), dann ist mein Glück erstmal wieder perfekt :-)

Morgen um viertel nach neun gehts los in der Frühe und die Tour zwischen den schönen Inseln der Bay und Stop am Beach und BBQ geht bis nachmittags um viertel vor vier. Ja ich glaub das wird schön....ich versuch Bilder zu machen :-)

Bis dann erstmal meine Lieben, achja, den Kanadier hab ich hier im Hostel auch wiedergetroffen, mit dem ich die kleine Tour zur Fähre gemacht hab...;-)

Knuuuuutsch!!!!!!

nachtrag 1

Samstag, 04.10.2014

die letzten beiden Bilder waren von Russell :-D

 

Bay of Island

meine Füße riechen nach Käääässee!!!!

Samstag, 04.10.2014

diese Blogseite nervt mich immer mehr. Ich war grad wieder so schön im Schreibfluss und hab den Blog fast fertig gehabt, komm auf ne falsche Taste, das Fenster war weg und das Geschriebene natürlich auch! Ist das ein Mist!!! Das ärgert mich jetzt grad n bisschen...

also sorry, will nicht mehr alles von vorn schreiben, ich stell euch bloss die Fotos rein von dem super geilen Walk, den ich heut gemacht hab, von Paiha nach Opua, dann bin ich mit der Car Ferry fürn Doller rübergeschippert nach Okiato und bin der Küste entlang nach Russell gewandert. War echt total schön und heut hab ich das erste Mal gemerkt, wie es heisst, dass Neuseeland an jeder Ecke anders aussehen kann. Ja schon fast von einem Meter zum anderen gab es total andere Pflanzen, Bäume und Aussichten. War echt genial und in der Oronga Bay wars am schönsten, da hab ich schön rumgetrödelt, Vögel beobachtet, dem Gefiepe und Gefeixe gelauscht, oder nur am Stegende gesessen und das Wasser mit geschlossenen und geöffneten Augen genossen...und die Info für David ( Strecke schaffen, Strecke schaffen :-D ich bin um 9 Uhr morgens vom Hostel losgegangen und saß um halb fünf nachmittags in Russell bei Burger und Bier. Ja war echt n ganzes Stück...

Ich hatte sogar ein bisschen Gesellschaft am Anfang, als ich von Paiha nach Opua gegangen bin, n Kanadier ist die gleiche Richtung wie ich gelaufen und ist dann in Opua abgebogen zum Opua Forest, wo ich ja anfangs auch hinwollte. Aber jemand vom Hostel hat so sehr vom Walk nach Russell geschwärmt, dass ich meinen Plan kurzerhand UMSCHMISS :-D naja, war ganz nett mit ihm, aber zum Lachen geht der wohl in den Keller..leider nicht in meinen, obwohl er ganz nett aussah und auch allein ...:-D aber naja, wenigstens konnte ich ein bisschen Englisch quasseln, wenn auch nur schlecht als recht :-D

so und jetzt die Bilderleins :-D tschau machts gut und hübsch, hab euch allesamt lieb und vermisse euch gar nicht! :-P

 

immer der Küste entlang rechts im Bilder der Kanadier :-D ....die Paula die hat Flecken...!!! ein Waxeye Bird ich glaub einer von den zwei leuchtend roten Bäumen,die in Neuseeland Weihnachtsbäume genannt werden, weil sie im Winter blühen ja so mistig sah ich aus ein native pigeon na wenigstens schon mal n Vorort oder sowas der hat n Burn-out das hab ich auch gedacht... Christmas!! die Christ Church Yummy!!!! mit der Fähre und lustiger Gesellschaft wieder zurück nach Paihia Bay of Island

 

mensch ist das eine scheiss blog website!!!

Freitag, 03.10.2014

wieso speichert diese blöde website nicht den text vollständig,den ich drunterschreibe??!! sorry!!! also unter dem Foto mit dem Vogel, steht eigentlich noch, dass er sich nachts anhört wie die Schreie aus dem Film "Scream"

und die Kopie von der Kopie..ihr wisst schon, ist eine Kopie von den Treaty of Waitangi..

so..noch was abgehackt? Falls ihr Fragen habt, meldet euch unter der Nummer 022....:-D

uups...falschen Punkt in der Karte gesetzt

Freitag, 03.10.2014

bis dann, kuss

was heisst "fick dich kleiner scheisser" auf german?

Freitag, 03.10.2014

...das fragte mich ein 17jähriges Mädchen an der Busstation, als ich in Whangarei auf den Bus nach Paiha, Bay of Island wartete. Ich musste erstmal schlucken und fragte, woher sie die Wörter kennt. Sie meinte, das wurde ihr im Bus von deutschen Kindern zugerufen. Ich erklärte ihr die Wörter so gut es ging auf Englisch und sie kicherte nur. Dann fragte sie noch, was "nasse Muschi" auf german heisst...da hab ich mich doch etwas geschämt für mein Vaterland...dabei sprach sie das ganz witzig aus: nasssiii M...naja ....Themawechsel..

also nachdem ich dann zwei Nächte in dem niedlichen, aber doch etwas versifften Hostel übernachtet hab, hab ich mich mit dem Intercity Bus auf den Weg nach Paiha, der legendären, geschichtsträchtigen Bay of Island gemacht. Da in der Nähe liegt Waitangi, wo ich heute, am Ankunftstag noch war. Mit ner Österreicherin namens Johanna, die ich im Hostel in Paiha kennengelernt hab. Sie ist mit Auto hier und hat mich netterweise mitgenommen. Ich hatte eh noch keinen Plan für den Nachmittag. Auto...purer Luxux :-D

Es war sehr schön dort, da steht das Haus, in dem der oder die "Treaty of Waitangi" am 6. Februar 1840 beschlossen wurde, eine politische Übereinkunft, in der sich das Maori-Volk und die Engländer zu einer Nation erklärt haben, jedenfalls auf dem Papier. Morgen gehts nach Russell denke ich, der Walk dorthin soll schön sein, hab ich gehört. Ich hab vor mir ein Zelt zu kaufen, weil die Zeltstellplätze ziemlich günstig sind auf den Campingplätzen und ich auch mal Nicht-deutsch-pubertäre-Leute kennenlernen möchte :-D

Die Bay of Island ist jetzt nicht die schönste, aber doch ganz hübsch und ich hab so richtig Bock auf Segeln, hier werden ja Unmengen an Segeltörns a la "mit den Delphinen schwimmen" angeboten, kostet zwar auch n bisschen, aber ich habs ja! :-D

Bevor ichs vergesse, in Whangarei, bevor ich nach Pahia kam, war ich noch bei den Wasserfällen, war ne superschöne Wanderung, alles so friedlich auf dem Weg durch die Wiesen und den Wald, am Fluss entlang. War irgendwie ne Mischung aus den Strömungen in Kanada wenn ich nach rechts geschaut hab und wenn ich nach links geschaut hab- die Wiesen von Klockow :-D herrlich!!

Johanna hat mir angeboten mich noch ein Stück mit dem Auto mitzunehmen, in Richtung Norden. Aber ich hab mich schon so an das Alleinreisen gewöhnt, dass mir der gemeinsame Ausflug zum Museum schon fast wieder zuviel des Guten war :-D es sind auch echt soviele Paare zusammen unterwegs, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass das ein Jahr gut gehen kann. Ich hätte auch gedacht, dass mir das Alleinreisen schon früh auf den Zeiger geht und ich die Dinge, die ich erlebe, allein nicht richtig geniessen kann, so a la "Freude teilen", aber das Gefühl stellt sich nicht ein. Ich fühle mich so ganz wohl, allein unterwegs mit meinem kleinen Schneckenhaus auf dem Rücken :-D

und jetzt noch was zu gucken! Viel Spass, ich versuche ab jetzt weniger Fotos hochzuladen, weil ich schon nach 3 Wochen mein 500 Fotos Limit fast verbraucht hab. Musste mich schon für 14,99 als Premium Mitglied anmelden, damit ich 2000 Fotos hochladen darf...:-D aber selbst das dürfte knapp werden fürs Jahr...

tschaui bis denne :-*

 

dieser kleine Scheisser hier hat mich in den Nächten auf Waiheke Island wachgehalten, sodass ich gezwungen war, Ohropax zu nehmen, das ist ein Pukeko und seine Geräusche klingen wie Schreie aus dem Film eine Brückenechse, uraltes Reptil und ist eng mit den Dinosauriern verwandt, hat bereits in Gondwana gelebt. Kommt nur noch hier in Neuseeland vor das war in der Auckland Domain, Nähe vom Zoo. Herrlich dort! da kann Planten un Bloomen ein packen :-D Whangarei- Wasserfälle Im kleinen Kauri Forest jaaaa ...ich weiss...Pornokalle wieder am Werk :-D Kauri- Baumrinde dieses Maori-Haus wurde 100 Jahre nach dem ein Geschenk der Maori an die Engländer. Buuäääähhhh!!! da wurde gerade für einen Auftritt geprobt  das Haus (natürlich restauriert), in dem Vetrag gemacht wurde   die erste nationale Flagge eine Kopie von der Kopie oder noch ne weitere Kopie von der Kopie von dem Maori- Lifestyle nebenan ein drei riesige Kauribäume in dieser Art waren nötig um so ein waka herzustellen

now whangarei

Donnerstag, 02.10.2014

hello everybody :-D 

ich bin mal faul und schreib alles klein, geht schneller, weil ich hier in der bank sitze und nur noch 15 min zum schreiben hab. gestern bin ich in whangarei gelandet, eigentlich wollte ich von auckland nach dargaville, ins hostel und von dort weiter nach waipoua, zum kauri forest. aber wie ich dann spaeter feststellte, fuhr kein bus nach dargaville von auckland,sodass ich erstmal nach whangarei gefahren bin. ist auch ne super entscheidung gewesen, das kleine staedtchen ist sehr suess und ich war heute schon fleissig wandern, zu den wasserfaellen und zu einem forest, wo noch einige kauris stehen. das sind wirklich beeindruckende baume, wenn man sich mal vorstellt wie viele jahre die schon auf dem buckel haben!

und soviele leckere gerueche wieder mal, hat abwechselnd nach honig (weiss der geier wo der geruch im wald herkam), schafen, feuchter erde, nuessen gerochen und der wunderbar typische waldgeruch! mmhh...:-) fotos kann ich euch leider erst tage spaeter reinstellen, hab keine moeglichkeit hier. noch nicht..vielleicht find ich ja noch n plaetzchen..

gestern abend bin ich ja wie gesagt mit dem bus in whangarei angekommen, es wurde schon langsam dunkel, halb sieben, sieben ist hier immer schon schicht im schacht. und da bin ich erstmal ewigkeiten durch die stadt gegondelt auf der suche nach dem einen hostel, was am dichtesten zur busstation war. nicht gefunden dieses verdammte ding, hab mich innerlich schon mit dem gedanken angefreundet, auf nem campingplatz oder draussen zu uebernachten...dann hab ich ne nette dame gefragt, die gerade in ihr auto gestiegen ist, sie wusste auch nicht recht wo die strasse liegt, hat mich dann aber eingesackt und dann haben wir gemeinsam nach dem hostel gesucht. das war sowas von nett, ich war uebergluecklich!! :-D

hab mich tausendmal bedankt und doch noch ins trockene an dem abend gekommen. das hostel ist wirklich suess, und sehr auf alt gemacht, stil um die 1930. das hostel wird von peter und seiner frau betrieben, die so wie sie aussehen, gern rauchen und trinken...:-D von meiner zimmer nachbarin hab ich heute auch noch gehoert, dass er wenn welche weggehen, er die laken nur zurechtzieht und auch die betten nicht frisch bezieht ...iihh pfui!!! aber naja, ich hab aber seit waiheke island wieder mal richtig gut geschlafen :-D

 

ok ich muss aufhoeren , tschaui!!!!

Nachtrag

Montag, 29.09.2014

Nachtrag der Unterschriften von den Fotos:

also die Maori haben die Nachgeburt tief in die Erde vergraben, um der Mutter Erde etwas vom "neuen Leben" zurückzugeben. So

ciao :-)

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.